Künstliche Glühwürmchen – 3D Plasmadisplay

Wie Glühwürmchen im Formationsflug schweben die Lichtpunkte vor dem Gesicht von Tatsumi Kimura. Der Forscher stellt in Tsukuba nördlich von Tokio den Prototypen einer dreidimensionalen Anzeige vor: Mehrere Infrarotlaser erzeugen schwebende Plasmapunkte im Raum. Entwickelt wurde das Gerät, das die Punkte erzeugt, am staatlichen Forschungsinstitut AIST. Das Objekt vor Herrn Kimuras Gesicht sieht von allen Seiten gleichermaßen zylindrisch aus, hat also tatsächlich räumliche Tiefe. Nur anfassen kann er es nicht.

Links extern:
Augenblick: Künstliche Glühwürmchen – Netzwelt – SPIEGEL ONLINE – Nachrichten
Tatsumi KIMURA, Molecular Thin Films Group, Photonics Research Institute, AIST
Photonics Research Institute

0 Responses to “Künstliche Glühwürmchen – 3D Plasmadisplay”


Comments are currently closed.